BWI

Höhere Lehranstalt für Berufstätige

Kolleg für Wirtschaftsingenieure - Maschinenbau

Das 6-semestrige Kolleg für Elektronik vermittelt Personen mit Reifeprüfung einer allgemeinbildenden höheren Schule, einer Technischen Lehranstalt oder einer gleichwertigen Lehranstalt sowie Personen mit Berufsreifeprüfung im Abendunterricht das Bildungsgut eines Wirtschaftsingenieurs und stellt damit eine sichere Grundlage für einen beruflichen Erfolg. Die Ausbildung bietet die Möglichkeit, die berufliche Stellung zu verbessern und in die Leitung bzw. in das mittlere Führungsmanagement aufzusteigen.

Neben der beruflichen Tätigkeit werden somit jene Kenntnisse erworben, die zur Planung und Steuerung der modernen Fabrikationsprozesse und zur Betriebsführung notwendig sind.

Nach drei Jahren facheinschlägiger Praxis kann um die Zertifizierung mit der Qualifikationsbezeichnung "Ingenieur" bei einer Zertifizierungsstelle gemäß § 4. Ingenieurgesetz 2017 angesucht werden.

Einstiegsvoraussetzungen

  • Reifeprüfung oder Zulassung zu einem technischen Studium
  • individuelle Anrechnungen sind möglich

Studienbeginn

2. Montag im Februar

Studiendauer

6 Semester

Studienabschluss

Diplomprüfung

Stundentafel

Pflichtgegenstände Stunden je Semester
1. 2. 3. 4. 5. 6.
1 Religion 1 1 1 1 - -
2 Grundlagen des Maschinenbaus 3 3 - - - -
3 Werkstätte und Produktionstechnik 5 5 - - - -
4 Unternehmensführung und Wirtschaftsrecht - - 3 2 3 2
5 Betriebstechnik 2 2 2 2 2 2
6 Informatik und Informationssysteme 2 2 2 2 2 2
7 Konstruktion und Berechnung mit Software-Unterstützung 7 8 3 3 4 4
8 Werkstoff- und Fertigungstechnik 3 2 1 1 2 2
9 Maschinen, Anlagen und Automatisierung - - 1 2 3 4
10 Laboratorium - - 3 3 3 3
11

Elektrotechnik und Automatisierung

2 2 2 2 2 2
12

Qualitätstechnik und Qualitätsmanagement

- - - - 2 2
  Gesamtwochenstundenzahl 25 25 18 18 23 23

 

Förderunterricht: Fachtheoretische Pflichtgegenstände